Sonntag, 12. Juli 2015

Anleitung: Paracord Katzenspielzeug selber machen

Katzenangel mit Federn













































Auf Wunsch einer Freundin heute mal eine Anleitung für ein Katzenspielzeug ;) Viel Spaß!


Material:

























  • Paracord in zwei verschiedenen Farben
  • 1 kleine Kugel (bei mir aus Moosgummi ca. 25 mm Durchmesser)
  • Federn
  • Nadel und Faden
  • 8 Stecknadeln
  • evtl. 2 Haarnadeln
  • Holzstab (bei mir Bambusstab)
  • Handbohrer
  • Klebeband
  • Feuerzeug
  • Pinzette
  • Schere
  • und jede Menge Geduld, es wird ein ziemliches Gefriemel ;)


Die Kugel:

Ich habe eine Moosgummikugel gewählt, weil sie sehr leicht ist und die Katze damit nicht verletzt werden kann, sollte man sie aus Versehen mit der Angel treffen. Styroporkugeln eignen sich genauso, allerdings ist es schwierig welche in dieser Größe zu finden.
Nehmt zwei verschiedenfarbige Paracordschnüre zur Hand und verschmort sie mit dem Feuerzeug:

Die Länge der Schnüre hängt davon ab, wie groß Eure Kugel ist und wie lang die Angelschnur später sein soll.
Meine Angelschnur soll schwarz werden, deshalb brauche ich deutlich mehr Schnur davon.




Die anteilig überwiegende Farbe meiner Kugel soll weiß sein, also beginne ich mit meiner Nebenfarbe, schwarz:





































Bei dieser Kugelgröße wird jeweils fünf Mal mit dem schwarzen Seil umwickelt, die Schnur mit der verschmorten Stelle wird nicht mitgezählt! Befestigt dann alles mit einer Haarnadel. Weiter geht`s mit der weißen Schnur, auch sie wird fünf Mal um die Kugel gewickelt nur dieses Mal quer.
Jetzt folgt das Ganze ein drittes Mal immer noch mit der weißen Schnur, immer unter den schwarzen Schnüren hindurch und über den weißen drüber. Eine ausführlichere Anleitung dazu gibt es hier.
Wenn alle Schnüre nach und nach festgezogen sind, müsst Ihr evtl. eine der von der Kugel abgehenden Schnüre noch einmal unter denen der Kugel hindurchziehen, damit die beiden Schnüre an entgegengesetzten Seiten aus der Kugel herauskommen.


Der Federbüschel:


























Schneidet eine der Schnüre etwa nach 3 cm ab, zieht das "Innenleben" soweit wie möglich heraus und schneidet es ab, sodass Ihr eine hohle Schnur habt. Schmort diese am Ende an, damit sie nicht ausfranst, drückt sie aber nicht zusammen, damit Ihr nachher die Federn hineinstecken könnt.
Da die Federn die Angriffe der Katze aushalten müssen reicht aber einfaches hineinstecken nicht aus.
Ich habe jede Feder einzeln mit einer Nähnadel am Schaft durchstochen und einen Nähfaden hindurchgezogen, mit dem ich die Federn noch zusätzlich am Paracordseil festgenäht habe. Weil mir das aber immer noch zu unstabil erschien, habe ich den ganzen Büschel noch mit einem Stück schwarzen Paracord umwickelt und alles noch einmal vernäht:























Befestigung am Stab:




































 
Mit dem Handbohrer habe ich ein Loch ans Ende des Bambusstabs gemacht, da Bambus bei sowas sich gerne spaltet, habe ich das Stabende mit etwas Klebeband umwickelt. Nehmt Eure Kugel zur Hand und macht einen Knoten in das noch übrige Seil und zwar an der Stelle, an der das Seil am Stab befestigt werden soll. Jetzt geht das Gefriemel los, weil das Seil durch das Loch hindurch muss. Zieht es dann hindurch, bis Euer Knoten am Stab angekommen ist.
Fügt anschließend ein zweites Seil mit einem Knoten hinzu und umwickelt den Stab mit beiden. Verschmort abschließend alle Enden.


Der Griff:

Bohrt wieder ein Loch in den Stab und zwar an dem Punkt, bis zu dem Euer Griff vom Stabende aus gehen soll. Schmort erneut zwei Paracordschnüre zusammen und fädelt die jetzt zweifarbige Schnur so durch das Loch, dass die verschmorte Stelle im Stab verborgen ist und jeweils links und rechts eine andere Farbe aus dem Stab herausschaut. Umwickelt den Stab wieder mit beiden Schnüren, wie vorhin, bis zum Ende ein und befestigt die Schnüre wie oben mit einem Knoten, verschmort die Enden und fixiert diese Stelle mit Klebeband. Das Ende habe ich mit einem sog. "Turks head" überdeckt.
Die Anleitung hierfür gibt`s im Special: Anleitung Katzenangelgriff








Ich hoffe das Spielzeug kommt bei Euren Stubentigern gut an! Simba und Kiara finden es jedenfalls super ;) Vielen Dank noch mal für die Fotos, ich freue mich wahnsinnig das Spielzeug an seinem Bestimmungsort in Aktion sehen zu dürfen!







1 Kommentar:

  1. Hallo,
    dein Blog gefällt mir sehr gut ich komme öfter vorbei Liebe Grüße Andrea Katzenkratzbaum22-Kaufen

    AntwortenLöschen